aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe November/Dezember 2010
Die Pudelmütze - Ein Winternachtstraum von Siddhartha

In Oregon rieselte leise der Schnee, Knecht Ruprecht kam mit knirschenden Schritten und einem Sack voller Geschenke, die Rute versteckt hinter dem Rücken, in der Gestalt von Sheela auf mich zu. Diese Sheela nahm meine Hand, so als wolle sie mir vorsichtig

„Siddhartha“ und man konnte deutlich erkennen, dass sie vorher eine Portion Kreide gegessen hatte, denn es staubte noch immer weiß (nicht weise) aus ihrem Mund. Und weiter „You like to meet Bhagwan?“

Mir schoss alles Mögliche in den Kopf: Blut, Verwirrung, Freude und Puls. Ich überlegte, womit ich das verdient hätte. Ich weiß es bis heute nicht. Nehme solche Geschenke aber gern an. „Mann Gott“, denke ich mehrmals, Osho hat doch mehr zu tun als mit so einem germanischen Rübezahl zu reden! Ich weiß, dass er sehr früh aufsteht, spazieren geht, frühstückt und ab 7 Uhr Briefe beantwortet. Er schaut dabei für kurze Zeit an die Decke, lässt die Antwort aus dem Nichts kommen und formuliert dann die Antwort. Diese Arbeit „am Ball‘‘ geht bis zum späten Abend. Zu dieser Zeit hielt er keine Diskurse, sondern nur 2 mal täglich Satsang - schweigend.
Nun und an dieser Stelle fällt mir auf, was mir noch nie aufgefallen war oder ich habe es vergessen. Ich weiß gar nicht mehr, an welchem Datum dieses Rendezvous mit dem Meister war, zu welcher Uhrzeit, nachmittags, vor oder nach 3 Uhr. Ein Datum ist ja auch kein Ding, das unbeweglich an einem Nagel an der Wand hängt. Ich weiß nur, dass es bitter kalt war und sich Knecht Ruprecht gerade auf die Socken gemacht hatte, den Kindern mit der Rute zu drohen.

Es muss im November 1981 gewesen sein. Das eindeutigste Indiz dafür, dass ich dieses Treffen nicht geträumt habe, war die graue Wollmütze, aus dicker Wolle gestrickt, passend zur Robe, die ich mitsamt 2 Pulswärmern geschenkt bekommen hatte. Helle Streifen säumten Pudelmütze und Robe. Die Mütze lag auf dem kleinen Tischchen links neben ihm, von ihm aus gesehen und ich ahnte schon, dass die für mich sei.
Ich berichtete, wie es mit der Suche nach einem Platz für die Rajneeshstadt stünde. Er war mit allem einverstanden und so bat ich ihn, mir einen Rat oder Botschaft mit auf den Rückweg zu geben! Er sagte etwa Folgendes: „Euch muss ein sicherer Platz gegeben werden, an dem ihr arbeiten könnt - ein Platz, an dem ihr nicht von der Welt gestört werdet. Ein Platz, an dem gewöhnliche Dinge, Tabus, Zwänge beiseite geschoben werden können, wo nur eines von Bedeutung ist: Wie werde ich ein Buddha? Der Welt fehlt Liebe, weil das Bedürfnis nach Geborgenheit nicht erfüllt ist. Das Wort Kommune heißt Gemeinschaft. Du bist ein Gemeinschaftswesen, nicht ein Einsiedlerkrebs. Wer diese Gemeinschaft hat, kann ruhig und meditativ leben, die Kommune kann dich schützen. Aber es ist nicht bequem, denn eine Kommune braucht auch Zuwendung. Gute Wege müssen nicht bequem sein - bequeme Wege müssen nicht gut sein. Halte noch ein wenig aus, die Zeit wird für dich arbeiten.“

Das war, abgesehen von den Gesprächen und Ratschlägen betreff Oshostadt der erhebende Teil des Treffens. Aber der Unangenehme folgte auf dem Fuße: Sheela. Diese war ja Oshos Sekretärin. Sie hatte mich zu Osho reingebracht und hatte wieder rausmüssen, jedoch nach vielen Verbeugungen sich rückwärts zur Tür begeben. Er schaute ihr nach, solange bis sie an den Türpfosten bumste. Also: auch Hexen haben hinten keine Augen. Ich hatte ihr gegenüber damals schon so ein Gefühl, als ob ich nachts im Dunkeln von einem gefräßigen Riesenwurm angefallen würde.


Der Autor Siddhartha ist Initiator großer Sannyas-Projekte, Künstler und freier Autor. Er begründete zuletzt die Kommune in Oshostadt, Zschachenmühle 1 in 07368 Remptendorf/Thüringen.
Siddharthas geschriebene und ungeschriebene Bücher finden Sie unter www.oshostadt.de,
Kontakt: info@oshostadt.de, Tel.: 036652-28028


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.