aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe November/Dezember 2007
Lassi - ein Getränke-Klassiker der indischen Küche


art53823
Lassi ist ein wertvolles ayurvedisches Heilmittel, das man am besten in kleinen Schlucken zum oder nach dem Mittagessen trinkt.
Sie benötigen frischen, milden und qualitativ hochwertigen Biojoghurt (rechstsdrehende Kulturen) ohne Konservierungsstoffe und Bindemittel. Er sollte fest, also zum Stechen sein und fast süßlich schmecken.
Den Joghurt je nach Verdauungskraft und erwünschter Konsistenz mit stillem Mineralwasser oder gutem Leitungs- oder Quellwasser auf die zweifache oder auch bis zu achtfache Menge verdünnen. Je dünnflüssiger das Lassi ist, umso leichter verdaulich ist es und umso kühlender wirkt es. Am besten bereits beim Zugießen von Wasser den Joghurt mit einem Schneebesen oder mit dem Mixer schlagen. So lange mixen, bis alle Klümpchen verschwunden sind und das Getränk leicht schaumig wird.
Dieses Lassi-Basisgetränk kann nun nach Belieben süß, salzig oder scharf gewürzt werden, z.B. mit Kokosmilche und Vanille, Pfefferminze oder Rosenwasser.



Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.