aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe März/April 2006
Die Zukunftsfamilie - Erschaffe Dich selbst – Gestalte Dein Leben

Die Psychotherapeutin Christiane Knöß bietet Zukunftsfamilien-Aufstellungen an und lässt dadurch Wahrscheinlichkeitsfelder entstehen, die wie Magneten funktionieren, um das gewünschte Bild anzuziehen.

art45632
Herkömmliche Familienaufstellungen richten die Aufmerksamkeit auf vergangene Ereignisse. Aus den Erfahrungen, die wir daraus gezogen haben, leiten sich die Vorstellungen ab, wie das Leben sein sollte. Um das eigene Leben leben zu können gilt es, sich von der Vergangenheit zu befreien. Die Zukunfts-Familien-Aufstellung hat einen völlig anderen Ansatz: Ich erschaffe meine Zukunft, indem ich mir klar werde, was ich im tiefsten Innern für meine Zukunft wünsche. Damit entsteht ein Wahrscheinlichkeitsfeld. Eine positive Haltung ermöglicht eine positive Entwicklung. Unsere innere Führung hilft uns, eine Vorstellung von dem zu entwerfen, was in unserem Leben wirklich wichtig und erstrebenswert ist. Wünschen Sie sich eine Partnerschaft, wird der potentielle Partner aufgestellt und befragt, was er braucht, um diesen Platz einnehmen zu können. In der Zukunftsfamilien-Aufstellung wird das Zukunftsbild so lange ausgearbeitet, bis sich alle Aspekte in Einklang befinden. Das ist natürlich auch bei vielen anderen Themen hilfreich, beispielsweise wenn es in einer bestehenden Partnerschaft Schwierigkeiten gibt, im Falle eines unerfüllten Kinderwunsches oder bei Existenznöten. Das positive Zukunftsbild wird im Bewusstsein, Unterbewusstsein und im Körpergedächtnis verwurzelt. Damit verändert sich die Realität (Reality Shifting). Mit der Soul Ankering-Technik wird die Seelenebene in die Arbeit miteinbezogen. Die Aspekte der Seele werden in einer höheren spirituellen Dimension in den Lebensweg integriert. Damit ist das “Glücksfeld” geschaffen. Dieses Wahrscheinlichkeitsfeld funktioniert wie ein Magnet, der all das anzieht, was für das eigene Glück, für eine gute Partnerschaft oder was auch immer wir erreichen wollen, gebraucht wird.

Erfahrungsberichte mit Zukunftsfamilienstellen
Eine 40-jährige verheiratete Frau mit einem Kind: “Wir haben auf meiner Lebenslinie in der Gegenwart begonnen. Ich hatte vorher in der Innenschau ein Bild von meiner Zukunft entwickelt. Das habe ich auf meiner Lebenslinie mit Stellvertretern aufgestellt. Was ich zum Glücklichsein brauche, ist meine Familie, ein Haus mit Garten und Geld. Ich habe dann die Stellvertreter so lange bearbeitet, bis sich alle wohlfühlten und das Gefühl hatten, so ist es richtig. Dann bemerkten wir auf einmal, dass ich gar nicht in meine “alte” Zukunft blicke und es stellte sich heraus, dass ich bereits auf der Lebenslinie einen Richtungswechsel vollzogen hatte. Ich war frei von meiner Vergangenheit und auch die Zukunft war völlig unbelastet. Wunderbar.”
Ein 45-jähriger, verheirateter Mann mit drei Kindern: “Nach dieser Zukunftsarbeit, bei der es unter anderem um meine Geld-Situation und meine Kinder ging, erhielt ich am gleichen Tag noch zwei Anrufe, die meine geschäftliche Situation, wenn auch nicht rosig, so doch bei weitem rosiger aussehen lassen, als tags zuvor. Weiter habe ich mir ein körperlicheres Verhältnis zu meinem dritten Sohn in meine Zukunft integriert. Und ebenfalls – am gleichen Tag – sind wir in einen bei weitem schöneren Körperkontakt gegangen, was mich noch mehr überraschte als die geschäftlichen Verbesserungen und was sich erst noch ungewohnter anfühlte. Jetzt nach ein paar Tagen Abstand, ist dieser Kontakt zu meinem Sohn schon Realität.”


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.