aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe September/Oktober 2003
“Ich kombiniere...”

Reiki mit Bach-Blüten, Aura Soma, Edelsteinen und Yoga Reiki.

art24835
Die populäre, aus Japan stammende Heilmethode, stellt für viele die “Urmutter der Heilung” dar. Durch einfaches Handauflegen wird universelle Lebensenergie auf sich selbst oder andere übertragen. Dabei ist es möglich, Reiki mit anderen natürlichen Heilweisen wie Bach-Blüten, Aura Soma oder Edelsteinen zu kombinieren, wie es Oliver Klatt in dem folgenden Artikel beschreibt.
Auf die Mischung kommt es an
Die Erfahrung hat gezeigt, dass es von Vorteil ist, einzelne Methoden zunächst in ihrer Essenz, verstehen zu lernen - jede für sich -, bevor man sie miteinander kombiniert . Erst wenn jede Heilweise, die in Verbindung mit anderen angewandt werden soll, ausreichend in ihrem ureigensten Wesen verstanden und auch erfahren worden ist, sollte mit der Kombination mehrerer Methoden begonnen werden. Ansonsten kann es passieren, dass dabei eine Art “Energiebrei” herauskommt, bei dem die Rezeptur bzw. das Mischungsverhältnis nicht ganz stimmt. Statt effektiver zu wirken, werden die einzelnen Methoden dann in ihrer Wirkung abgeschwächt bzw. ergeben kein stimmiges Gesamtbild. Wer sich selbst oder andere regelmäßig mit einer Kombination aus verschiedenen Methoden behandelt, sollte dies aus einer verantwortungsvollen, wissenden Grundhaltung heraus tun und nicht einfach experimentierenderweise. Wurde ein ausreichendes Verständnis jeder einzelnen anzuwendenden Heilweisen gewonnen, kann damit begonnen werden, verschiedene Methoden miteinander zu kombinieren.

Reiki und Bach-Blüten, Aura Soma oder Edelsteine
Sehr beliebt ist die Kombination von Reiki mit den bekannten Bach-Blüten. Jede Bach-Blüte steht für ein seelisches Thema bzw. die Heilung desselben. Wer ein bestimmtes seelisches Thema bearbeiten möchte, kann die entsprechende Essenz körperlich einnehmen oder auf eine passende Körperstelle auftragen. Dieses ist auch direkt vor einer Reiki-Behandlung möglich, was dazu führen kann, ein bestimmtes Thema verstärkt ins Bewusstsein zu heben bzw. zu heilen. Weiterhin können direkt vor dem Reiki-Geben die Hände mit der entsprechenden Essenz benetzt werden, so dass Reiki während der Behandlung dauerhaft durch den “Filter” dieser Bach-Blüten-Essenz, dieses seelischen Themas fließt. Es besteht auch die Möglichkeit, sich während der Behandlung mental mit dem entsprechenden Thema auseinanderzusetzen bzw. sich dieses in kontemplativer Weise zu erschließen.In ähnlicher Weise lässt sich Reiki auch in Verbindung mit den bekannten Aura-Soma-Essenzen von Vicky Wall anwenden, insbesondere mit den Pomandern und den Meisteressenzen. Diese lassen sich - die thematische Eignung vorausgesetzt - gut vor oder nach einer Reiki-Behandlung in die Aura der behandelten Person einfächeln.
Eine weitere beliebte Kombination ist die von Reiki mit Edelsteinen. Dabei kann mit den unterschiedlichsten Steinen gearbeitet werden, so z.B. in der Form, dass sieben Steine der selben Art, beispielsweise Rosenquarze, auf die sieben Hauptchakras gelegt werden, während man Reiki gibt. Eine weitere Möglichkeit ist die Einbeziehung von Bergkristallen in die Reiki-Anwendung - diese haben eine klärende, reinigende Wirkung. Bergkristalle eignen sich aufgrund ihrer Reinheit und Klarheit sehr gut für erste Erfahrungen bei der Anwendung von Reiki mit Edelsteinen.

Reiki und Yoga
Nicht nur mit anderen Heilweisen, sondern auch mit anderen spirituellen Disziplinen lässt Reiki sich gut verbinden. Über die Kombination von Reiki mit Yoga wird seitens Praktizierender, die beide Disziplinen ausüben, viel Positives berichtet: So besteht z. B. die Möglichkeit, während einer Yoga-Übungsreihe, die statische Stellungen umfasst (bei denen man in sich ruht), sich im Verweilen selbst Reiki zu geben. Beim Schulterstand beispielsweise unterstützen die Hände den Rücken, links und rechts der Wirbelsäule, und Reiki kann fließen. Je länger eine Stellung gehalten wird, umso intensiver ist in der Regel die Wirkung. Bei der Kombination verschiedener Methoden und Heilweisen betritt man als Praktizierender meist Neuland. So entsteht Diskussionsbedarf, z.B. über die verschiedenen Anwendungsfelder und -erfolge sowie über Möglichkeiten der Kombination. Im Gespräch mit anderen Reiki-Praktizierenden, z.B. auf einem Reiki-Austauschabend oder bei größeren Veranstaltungen wie den “Reiki Talks”, kann man von den Erfahrungen anderer lernen und eigene Erfahrungen weitergeben. Gerade was die Kombination verschiedener Methoden betrifft, ist der gegenseitige Austausch für alle von hohem Nutzen.


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.