aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe März/April 2003
Reinigungsdiät nach der Polarity-Therapie ...

+ praktische Ernährungs- und Reinigungswoche

art21358
Die Polarity-Therapie nach Dr. Stone stützt sich auf drei Pfeiler: Körpertherapie, Ernährung und Polarity-Yoga. Das Prinzip der Polarität ist, dass sich die Lebenskräfte des Menschen in einem Spannungsfeld zwischen positiven und negativen Polen bewegen. Wenn aufgrund unausgewogener Ernährung dieses aktive dynamische Gleichgewicht des Körpers gestört ist, können Leistungsabfall und körperliche Beschwerden eine Folge sein. Eine Reinigungsdiät entlastet den Körper und kann dazu beitragen, den Energiefluss, als Voraussetzung für Gesundheit, wiederherzustellen. Wie die Reinigungsdiät nach der Polarity-Therapie aussieht, beschreibt die Heilpraktikerin und Körpertherapeutin Johanna Bohlsen.

Der Morgen wird für die Spülung und Reinigung des Körpers genutzt. Dafür gibt es den überraschend leckeren „Lever-flash“, ein Cocktail aus frisch gepresstem Orangen- und Zitronensaft, Öl und frischem Ingwer oder Knoblauch. Dieser Drink feuert das ganze System an, reinigt und spült Leber, Nieren und den gesamten Verdauungstrakt. Unterstützend dazu gibt es einen speziellen Kräutertee, der den Magen beruhigt und die Verdauung anregt. Diese beiden Getränke bewirken, dass man bis zum Mittag ohne weiteres auf Nahrung verzichten kann. Außerdem sind als Zwischenimbiss Nüsse, Trockenfrüchte und Obst eine nette Abwechslung.
Ab Mittag besteht das Essen dann aus Salat, Gemüse oder auch einer Gemüsesuppe. Inspiriert und in Anlehnung an die Ayurveda gibt es eine Vielzahl von geschmackvollen Rezepten, so dass die kreative und sinnliche Seite nicht zu kurz kommt. Nicht erlaubt sind Milch- und Getreideprodukte, Zucker, Gebratenes, Kaffee und schwarzer Tee. Frisch gepresste Säfte und Sprossen sind dafür wichtige Bestandteile der täglichen Nahrung. Morgendliche Bäder und Polarity-Yoga wirken zusätzlich unterstützend.
Johanna Bohlsen und Rita Sandau bieten 2 x im Jahr eine Ernährungs- und Reinigungswoche nach der Polarity-Reingungsdiät von Dr. Stone an, die sich auch ohne weiteres in den Arbeitsalltag integrieren lässt.


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.